Geschichte der Uhr

Die allerersten Uhren, welche von einem Menschen getragen werden konnten und nicht aufgehangen werden mussten, wurden Ur-Uhren genannt. Diese waren jedoch sehr schwer, unhandlich und sehr ungenau. Im Anschluss daran folgte die Taschenuhr, welche sich noch heute bei Sammlern und Uhrenliebhabern größter Beliebtheit erfreut. Diese Modelle wirkten für die damalige Zeit schon sehr elegant. Aber auch diese Modelle konnten die Zeit noch nicht genau anzeigen, sodass von Luxus noch nicht wirklich etwas zu spüren war. Erst mit der Erfindung der Unruh wurden die Uhren genauer.

Luxusuhren, ein nützliches und zugleich elegantes Accessoire

Eine Uhr stellte schon früh eine Art Statussymbol dar, denn eine teure Uhr am Handgelenk eines Mannes, ließ auf ein großes Vermögen und somit einen hohen Stand in der Allgemeinheit schließen.
Eine Luxusuhr kann sowohl bescheiden, schlicht und zugleich elegant oder auffallend und groß ausfallen. Schon früh kam im Bereich der Luxusuhren das Material Gold zur Anwendung. Dieses stellte schon immer einen hohen Wert im Bereich des Luxus dar. Später wurden Luxusuhren aus Edelstahl mit Brillanten oder sogar Diamanten immer beliebter. Luxusuhren in allen Variationen kann man beim Juwelier oder bei Uhrenhändlern im Internet kaufen.

Auch in den Zeiten von Handy, iPod und anderen Technologien, die die Zeit anzeigen, spielt die Uhr und besonders die Luxusuhr eine wichtige Rolle. Denn diese wird offen am Arm getragen und ist so für alle sichtbar, sie vermittelt dem Träger oder der Trägerin eine gewisse Sicherheit in Sachen Eleganz. In Sachen Luxusuhren geht es weniger um die Zeitmessung an sich als um die Optik und die Tatsache, dass eine solch hochwertige Uhr das vorhandene Vermögen zum Ausdruck bringt.
Lesen Sie dazu mehr auf chrono24 oder informieren Sie sich direkt hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s